Starke Mannschaftsleistung sichert makellosen Auswärtssieg in Wenden 3:0 gegen den FC Wenden (25:21, 25:23, 25:18)

An diesem Sonntag waren wir zu unserem letzten Auswärtsspiel in dieser Saison beim FC Wenden zu Gast. Für unseren auf Tabellenrang 4 postierten Gegner Wenden war die Saison bereits vor diesem Spieltag nahezu gelaufen, da man sich sowohl aus dem Aufstiegskampf, als auch aus dem Kampf um den Klassenerhalt raushalten konnte.
Anders sah die Situation für uns aus, da wir in Sorge, noch auf den Relegations- oder gar einen Abstiegsplatz zu rutschen, stets den Blick nach unten richten mussten.

Mit der Marschroute, mindestens zwei Punkte aus Wenden zu entführen, um den Abstand auf Tabellennachbar MTV Gifhorn II zu vergrößern, starteten die Spieler Svensson, Krüger, Sülldorf, Keller, Schneider, Schäfer in das Spiel und begannen direkt druckvoll und dominant.
Durch eine stabile Abwehr, starke Pässe und durchschlagende Angriffe konnten wir unseren Gegner konsequent beschäftigen und zwangen Wenden zu Auszeiten beim Stand von 12:7 und 14:8. Vier schnelle Punkte für Wenden direkt nach ihrer zweiten Auszeit brachte unseren Gegner wieder ins Spiel und so nahmen wir unsere Auszeiten beim Stand von 14:12 und 19:17.
Dieser knappe Vorsprung konnte durch eine konzentrierte Leistung in allen Mannschaftsteilen über die Zeit gebracht werden, sodass wir uns den ersten Satz mit 25:21 sicherten.

Gestärkt durch den ersten Satz und mit neuem Selbstbewusstsein im Rücken starteten wir unverändert in Satz 2. Hier wurde es unter anderem aufgrund der Schiedsrichter-Leistung des jungen Teams aus Ilsede hitzig und heiß umkämpft. Dennoch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen, kämpften füreinander, bewiesen Moral und setzten unser Spiel auch in schwierigen Abschnitten des Satzes konsequent durch. Eine frühe Auszeit beim Rückstand von 2:5 sorgte für die erforderliche Sicherheit und den richtigen Fokus unserer Mannschaftsteile. Im weiteren Satzverlauf konnten wir uns eine knappe Führung erarbeiten und diese auch durchgehend halten, allerdings gelang uns ein Ausbau der Führung leider nicht.
Auch durch zunehmende Diskussionen und Unkonzentriertheiten des Gegners ließen wir uns nicht beirren und gewannen den zweiten Satz mit 25:23, wodurch wir uns den ersten Auswärtspunkt sicherten.

Mit dem Wissen, dass hier heute auch ein 3:0-Sieg möglich ist, wollten wir das Spiel in der kalten Halle unbedingt im dritten Satz beenden. Hierfür war eine geschlossene Mannschaftsleistung, ein aufopferungsvoller Kampf jeder für jeden und ein besonderer Fokus jedes einzelnen Spielers auf seine eigene Rolle im Spiel nötig.
Diesen Fokus zeigten wir auch und es war unserer Mannschaft von außen deutlich anzusehen, dass jeder der anwesenden Spieler (egal, ob eingesetzt oder nicht) bereit und willens war, die drei Punkte heute einzufahren, um uns Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.
Vollkommen folgerichtig dominierten wir auch den dritten Satz und als auch die Wechsel des Gegners keine Wirkung zeigten, entschieden wir den dritten Satz und somit das Spiel mit 25:18 für uns.
Passend zum Sieg und zum Braunschweiger Karnevals-Sonntag schallte es anschließend den bekannten „Karneval in Braunschweig“-Schlachtruf durch die Halle.

Der absolut verdiente 3:0-Sieg gegen den FC Wenden verschafft uns drei Punkte, die bei der aktuellen Tabellensituation auch absolut notwendig waren.
Durch unseren Sieg liegt der MTV Gifhorn II nun bei einem Spiel weniger mit vier Punkten hinter uns auf dem gefürchteten Relegationsplatz. Die Abstiegsränge belegen nach wie vor die Mannschaften aus Lengede und Vallstedt Vechelde, welche jeweils neun Punkte Rückstand auf uns haben.
Das Restprogramm Gifhorns besteht aus den beiden Vikings-Mannschaften und der jungen Mannschaft aus Ilsede. Um uns noch von Tabellenrang 6 zu verdrängen, wird also mehr als ein Sieg benötigt. Bei einem Restprogramm gegen die ersten beiden Mannschaften der Liga und den Letzten der Liga ein äußerst schweres Unterfangen.

Dennoch sollten wir uns auch im letzten Heim-Spieltag auf unsere eigene Leistung konzentrieren und dort den Klassenerhalt am letzten Spieltag endgültig unter Dach und Fach bringen.
Die Möglichkeit hierzu gibt es bei unseren letzten beiden Heimspielen gegen den Wolfenbütteler VC II und gegen den Tabellenprimus unserer Liga, die Vallstedt Vechelde Vikings III, am Samstag, den 14.03.2020 ab 14 Uhr in unserer Stammhalle der Nibelungenschule.
Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer, um die Saison erfolgreich abzuschließen und um uns für die harten Spiele mit dem verdienten Klassenerhalt zu belohnen.

Spieltagsübersicht:
FC Wenden – SV Olympia 92 Braunschweig 0:3 / 62:75 (21:25, 23:25, 18:25)  
FC Wenden – VG Ilsede 2:3 / 102:99 (25:13, 20:25, 19:25, 25:21, 13:15)